Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog
SiME.over-blog.com

Schmerztherapie - Für uns gibt es keine Ruhe - es gibt nur Leid und allerhöchstes Glück!

18. Februar 2014 , Geschrieben von Max Strammer

Sicher gibt es verschiedene Formen, sich von einem Schmerz abzulenken - egal welcher Natur dieser sein mag.

Eine Möglichkeit ist, tiefgründige Briefe schreiben. Unter Umständen errreicht man damit aber vielleicht genau das Gegenteil - anstelle Annäherung und Festigung eines angestrebten Zustandes, erfolgt vielleicht eine weitere drastische Verschlechterung - also genau das, was man eigentlich nicht erreichen wollte.

Da bietet sich vielleicht das Malen oder Zeichnen an.

Vielleicht muß man sich ja das Herz ein zweites mal aus der Brust reißen.

Aber, wie heißt es doch: "Schmerz ist Ansichtssache!"

Und Liebe braucht aktive Zeit und muß wachsen können. Über's Knie geht gar nichts.

Und wenn das alles nichts hilft - dann weiß ich auch nicht...;
Und wenn das alles nichts hilft - dann weiß ich auch nicht...;
Und wenn das alles nichts hilft - dann weiß ich auch nicht...;

Und wenn das alles nichts hilft - dann weiß ich auch nicht...;

"Keine Tochter" - Aquarell-Portrait-Skizze einer jungen Frau. Subsummierung der Gene, die es nicht geschafft haben, meine Tochter zu werden - obwohl alle Atomaren- und molekularen Bau- und Bestandteile, irgendwo in der Gegend rumfliegen - also eigentlich da sind. So bleibt sie wohl superskalar und virtuell - von der Option zur Nichtrealität. Aber, so hätte sie (bestimmt) ausgesehen, wenn sich, zur rechten Zeit, am rechten Ort, die zwei liebenden Herzen vereinigt hätten. Leid oder allerhöchstes Glück - Sein oder Nichtsein. Und, dabei gehts nicht so sehr um die 'schnöde' Popperei (um die natürlich auch), sondern um das Potential, das in uns allen steckt! In Liebe...

"Keine Tochter" - Aquarell-Portrait-Skizze einer jungen Frau. Subsummierung der Gene, die es nicht geschafft haben, meine Tochter zu werden - obwohl alle Atomaren- und molekularen Bau- und Bestandteile, irgendwo in der Gegend rumfliegen - also eigentlich da sind. So bleibt sie wohl superskalar und virtuell - von der Option zur Nichtrealität. Aber, so hätte sie (bestimmt) ausgesehen, wenn sich, zur rechten Zeit, am rechten Ort, die zwei liebenden Herzen vereinigt hätten. Leid oder allerhöchstes Glück - Sein oder Nichtsein. Und, dabei gehts nicht so sehr um die 'schnöde' Popperei (um die natürlich auch), sondern um das Potential, das in uns allen steckt! In Liebe...

Weiterlesen